ÜBER MICH

JOHANNA SOPHIA MÜLLER

Das Unsichtbare sichtbar machen, die Wirklichkeit versuchen zu greifen, infrage zu stellen oder zu suchen, ist oft Impuls und Inspiration für meinen künstlerischen Ausdruck.

Ich arbeite als freischaffende Schauspielerin, Theaterpädagogin (BuT), Musikerin und Künstlerin.

Geboren 1987 in Wiesbaden, machte ich nach meinem Abitur Praktika und Fortbildungen im Theater- und pädagogischen Kunstbereich. 

Studiert habe ich an der Theater Akademie Stuttgart Schauspiel und Theaterpädagogik (BuT), welche ich 2012 abschloss.

Ich spiele in verschiedenen Theaterensembles. Wir kreieren unsere Stücke oft selbst in Kooperation mit Regie/KollegInnen, schreiben Musik und bauen unsere Figuren. Wir treten im gesamten deutschsprachigen Raum mit mobilen Gastspielen auf. 

Ich führe Regie, unterrichte Kinder, Jugendliche, Erwachsene im Theaterspiel, coache und leite Seminare und Fortbildungen.

Seit 2014 komponiere ich eigene Lieder mit Gesang und Gitarre und spiele solo oder mit meiner Band FRAU MÜLLER. die wir Ende 2018 gründeten, kleine Konzerte. Des Weiteren spiele ich Geige, Bratsche, Akkordeon in verschiedenen Konstellationen.

Bildnerisch bin ich in der Malerei tätig. Das Malen ist für mich sowohl ein wichtiger Ausdruck als auch ein konzentrierter Rückzugsraum und Ruheort, in dem ich sehr viel persönliches erforsche, meinen Blick auf die Welt versuche zu schärfen, Klarheit suche zu gewinnen und mich zutiefst verbinden kann mit meiner Inneren Welt, die nicht nach außen und drängen will und doch Ausdruck sucht.

In meiner Arbeit ist es mir wichtig die unterschiedlichen Kunstrichtungen miteinander zu verbinden. Ästhetische, bildnerische Umsetzung und Musik sind oft ein wichtiger Bestandteil meiner Theaterproduktionen.

Ich lebe in Tübingen und bin mit meiner Arbeit europaweit unterwegs